Menü überspringen

MICHAEL VOGELEY

Travel Journalism • Professional Photoarchive • Films • Books

Shows • Expeditions • Outdoor Team Trainings • Experience Management

German|Deutsch English

News Archive

Unfortunately, news are available in German only!

[2019-05-14] Canyoing in Greece

"Krete" is mountainous and divided by numerous canyons in the may 2019 on Greece's southern island of Crete. Many deep cuts move from inland to the coast and load to explore even with "E4" (the longest European walking route) a signposted hiking trails. The uniqueness of the Cretan gorges is that these often artistically formed by torrential water flows and provide a scenic extraordinary spectacle. And sometimes, you must climb. Ingrid and Michael were wandering, partly creeping, sometimes climbing is on the way.


[2019-04-06] Worth reading interview with Michael

http://die-wunschreise.de/michael-vogeley-wunschreise-suedgroenland/


[2019-04-01] On the fishermen's trail on the West coast of the Algarve

In the March 2019, Michael ten days solo sailing on w wasone of the best ahrscheinlich coastal paths of the world. The "Fischer path" or "fishermen's trail" is part of the Rota Vicentina on the South-West coast of Portugal. Always on the Atlantic coast along, following the routes, local residents use to reach the beaches and fishing spots. A very sandy path that is accessible only on foot, leads the cliffs along and is physically very demanding - in constant contact with wind and sea, the abruptness of the coastal landscape and its wild nature. The fishermen's path include four stages and five connecting routes with a total 125 kilometers through the Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina natural park. Accompanied by murmur of the sea and birds chirping the well-marked far hike over spectacular cliffs, passing sand dunes, coves, secluded beaches where one encounters a human except for fishermen and other hikers. They discovered the original Portugal and the wild beauty of the Atlantic coast. The fishermen's path is considered to be one of the most beautiful coastal walks in Europe, if not the world - and is as "Leading Quality Trail - Best of Europe" certified.  


[2018-09-30] New book "Long distance footpaths in Europe"

The new, completely revised and expanded edition of the popular trekking book appears on the 13.11 2018. See http://www.michael-vogeley.de/books.php.


[2018-04-14] With camels across the Sahara

It was a walking tour of a special kind with camels across the Sahara. Through the sandy desert of the great ERG in the Tunisian Sahara. Ingrid and Michael, two friends, four Bedouins and eight camels - or exact Dromedaries. In March, which had the slogan "The desert is a cold country where it can get too hot" true. There were great 100 kilometers across endless sand dunes, deserts with bushes - which supplied the necessary firewood - and a simple life with the sons of the desert. We could learn a lot from these experienced Bedouin: frugality, simplicity, kindness, competence in the wilderness, perfect orientation without map, compass, or even GPS, managing the camels... It was a highlight in our rich outdoor life. Photos: http://www.michael-vogeley.de/gallery.php?show=africa.


[2017-11-11] Warm hiking paradise Malta and Gozo

Ingrid and Michael were on a research trip to the islands between Tunisia and Sicily. The cliffs of both islands are impressive. In particular, the small island of Gozo is ideal for the sun worshippers Trekker.


[2017-09-26] Explorer country Armenia

Michael was located in Armenia on journey of discovery, of the Earth, the oldest Christian country in the Caucasus, which consists mostly of mountains. The capital Yerevan (one still remembers the jokes about "Radio Yerevan" Communist time) is dominated visually by the legendary northern peak of Mount Ararat. A mountain and more than half a hundred volcano mountains "screaming" almost after skiing, the winters are snowy, ski Mountaineer there is no sea and the Caspian Sea as well as in the country between the black. Wait for ski and winter first ascents. Even sports climbers come at their expense. Mountain biking is ideal, but pioneer spirit. There are no marked routes, detailed maps are hard to get. Not all of the peaks are climbed. The adventurer and pioneer is in demand. The former Republic of CIS blossomed, the tourism developing timidly. Also Germany and the EU are committed to the country to completing...


[2016-12-30] Pura vida - adventure in a natural paradise Costa Rica

The Central American country, smaller than the German Federal State of Lower Saxony or the Switzerland, is a deep green oasis of peacefulness. One-third of the country is under nature conservation. The exotic biodiversity is greater than that in the United States and Europe together - stunning, a superlative of nature. One month Ingrid and Michael roamed the small country and noted that seemingly all roads lead to waterfalls, misty crater Lakes, rainforests or secluded jungle beaches. Whether on foot or by kayak: the tropical adventure land waiting for discovery. Pura vida, the pure life, call it the ticos, the friendly locals.


[2016-09-17] Challenge Iceland trekking

Michael was three weeks on the island of fire and ice on the road. With good backpack and solo. Also on the top ten Welttrail "Fireworks" Laugavegur through the colorful Ryolithberge of the Fjallabak and the exciting Fimmförðuháls at the infamous Eyafjallajökull 2010 paralyzed by his gigantic eruptions the air traffic in Europe. Glacier, desert, volcanic activity, storms, photo light of superlatives, mostly deserted... Trekkers dream in the bad weather-stricken, sparsely populated island in the Arctic Circle.


[2014-12-04] Intense interview on Bayern2 radio

Michael is located at his interview on Bayern2 radio in good company with E.g. German President (ret'd) Richard von Weizsäcker, Egon Bahr, Wolf Biermann, Senta Berger, Karlheinz Böhm, Hans-Dietrich Genscher, Sandra Maischberger, Alfred Biolek, Exminister Müntefering... And many other guests without a big name, but with a great life stories. Means ' one to one ' Bayern2 radio: conversations in private. Experiences and insights about significant experiences and successes. Biographical conversations with people who have a compelling life story or an extraordinary profession. People who make a difference - from personal commitment out or by their position in politics, culture and science. It is about the person and the personality.


[2014-11-17] Slideshow of wild Northern Europe

Welcome to the renowned "Munich mountains" Alpine days of the German Alpine Club Munich & Oberland and DAV Summit Club in the fascinating BMW world in the Olympic Park, the Bavarian metropolis.

Sunday, 23.11, 16: 00, Michael Vogeley gives a lecture in the auditorium with a picture show about traveling into the wild world in Northern Europe.

Nordic trekking highlights: Finland, Sweden, Norway and Svalbard

For more information, www.davplus.de/alpintag


[2014-11-17] The English long-distance Trail South West Coast path

Michael explored the magnificent coast path in Cornwall and Devon in the southwest corner of England in August/September and underwent a magnificent landscape. More than 1000 km of the former publican path is long and runs always near the Lake of often spectacular cliffs. By the way: The experience taken as the English "Heavy heritage of English cuisine" not so bad was consistently positive. And the "lukewarm Cervisia" (Asterix), the beer was excellent.


[2014-04-12] Snowshoe tours in the frosty Finnish Lapland

It was a - familiar and beloved - challenge: In March, Michael explored solo snowshoe tours in the Finnish Karelia, near the Russian border. Up to minus 30 degrees C and 80 mph winds prevailed for the chill factor about perceived minus 55 degrees C. The peak climbing - none was over 500 metres, but always with magnificent views, because here the taiga only to 400 meters up enough - he repeated later in much more moderate temperatures as leader with participants of the DAV Summit Club.


[2014-03-06] Six essays on the most beautiful long-distance paths

Six proposals for long-distance paths appeared in the Mountaineer, spending February and March, by Michael. Including the famous route of the Alpine GTA, the Alpe Adria trail of the Glockner to Trieste, the Pyrenean traverse on the GR10 from the Atlantic to the Mediterranean, Munich-Venice and the King Ludwig way outside Bavaria.


[2013-11-09] Article "Laponia Rentrek" in Alpin anniversary issue

"Wanderlust! One of the top ten of the trekking routes. From Corsica to Patagonia." So, ALPIN headlines the magazine on its 50th anniversary and introduces the most beautiful trekking of the Earth. Including the trekking with reindeer by the Swedish UNESCO World Heritage Laponia, Michael developed and described there image-heavy: "The smell of fire and freedom". It was a special honour, because since the founding of the publication at that time referred to still "alpinism", Michael worked with the legendary founder Toni Hiebeler.


[2013-11-09] Lecture "Terra Polaris" during the Munich Mountains

Michael speaks during the Munich Montains Alpine Days of the DAV and the Summit Club, about the fascination of the polar regions and introduces also the polar programs of the DAV Summit Club. The prestigious event and the lecture are free of charge.


[2013-11-09] Exploration of the unknown Corfu Trail

Ingrid and Michael were in October on the greenest Greek island of Corfu on the road for two weeks. Objective: The ascent of the little-known Corfu trail, which crosses the island about 150 kilometers from South to North. The coastal landscape is often stunning, the mood inside the country is almost meditative. Not a single other Walker was hit on the forth quite demanding by the orientation path! The tour is described in Michael's new book "long distance hiking trails in Europe" .


[2013-11-09] Michael's new book "The most beautiful long distance footpaths in Europe" is published

Experience Europe on foot from Lapland to Gibraltar. Hiking so far carry the feet. At least many hundreds of kilometres and several days at a time. All long-distance paths have in common. Otherwise, they can be very different. For example, Laugavegur on Iceland is characterised by the Hagbard, whereas it runs rather seldom alone on the Spanish Camino. Michael presents (ISBN 978-3-7654-6036-4) 20 trails in his latest book the Bruckmann Verlag, Munich, with all its fascinating features of the "old" continent. There the long distance footpaths E1 to E11 in the overview. For more information about the image-heavy book under
http://www.bruckmann.de/titel-6036-fernwanderwege_in_europa_0.html . Orders with personalized dedication under books.


[2013-08-27] Michael's interview on RPR1

The programme "My adventure" by Reiner Meutsch in the transmitter www.rpr1.de is established for two decades, very renowned and runs on the Sunday between 10:00 and 12:00. More than 1.3 million listeners listen according to media analysis.

Michael was once again on Sunday, August 04, guest on the show. It was as always witty - and hopefully informative for the listener. Have fun listening on www.rpr1.de .


[2013-03-14] Multivision show in Berchtesgaden

Michael holds an exciting multivision show most

Wednesday, March 20, 20:15

in Berchtesgaden in the Congress Centre. The renowned BERGinale of the DAV Berchtesgaden celebrates its 15th birthday.

Trekking where the world still wild - dream objectives on seven continents

in collaboration with the school of the German Alpine Club www.dav-summit-club.de


[2013-02-26] Trekking-pearls in the Iberian Peninsula

For a new book project Ingrid and Michael were almost a month around the Iberian Peninsula. The there discovered outdoor gems in the surprisingly numerous nature-protected areas of Spain and Portugal erstaunten often whether their ferocity.


[2013-02-26] Nostalgia

To the 100th anniversary of the Bayernland of the German Alpine Club section, Michael led an expedition to the unexplored granite havens at the extreme southern tip of Greenland. Numerous first ascents and first ascents were then measured the historic date. Recently, another force from the section followed by the "legendary tracks" the anniversary expedition. See http://www.draussen-unterwegs.de/Reisen/Groenland_2012/html/Reise.htm . Especially the 'Fünfzigerpfeiler' first committed by Klaus Bierl, Walter Obster and Michael aroused enthusiasm and respect.


[2012-11-03] Portrait of Michael im Merkur

Whimsical interview and portrait in Starnberger Merkur about Michael early November:

http://www.Merkur-online.de/lokales/Herrsching/ohne-abenteuer-keine-Freude-breitbrunn-Andechs-vogeley-2594384.html


[2012-10-21] Management presentation North Pole expedition

Before a half-hundred executives of a newly formed group of companies from the construction sector, Michael gave a lecture on "North Pole expedition - why adventures in business life are so important" on October 26, 2012 in Düsseldorf.

The reflection on the similarities between challenging outdoor projects and management in the economy enthusiasts - and lit up! -the decision makers. The event was moderated by Kristin Lamers, friend and partner of our teaming projects www.nature-teaming.de.


[2012-09-13] Zeit online interview with photo spread about book Terra Polaris

Michael has given a much-noticed interview in time online, from his book Terra Polaris contributed a dozen of his paintings.

Please click here for the interview and the images at Zeit online.


[2012-02-24] Interview of Jürgen Drensek and Michael Vogeley in the Reiseradio.org

February 20, 2012: the trailer of the renowned travel radio of my colleague Jürgen DAQ, Board member of the Association of German travel journalist VDRJ, says: "and there's a book tip today. A really heavy coffee table book about the Terra of Polaris, so trekking in the Arctic and Antarctic. This is also not a product that is just so over the counter, but sometimes Coffeetable travel Yes also very satisfying. I spoke with Michael Vogeley, which each year must live out his lust in the adventure. A travel journalist of a special kind."

http://wasmitreisen.de/index.php?s=+++vogeley. It was a two-part interview (> top right for the 2nd part of click).


[2012-01-05] Radio interview on 08.Januar 2012

Exciting interview on radio Arabella about Michael's new books, notably "trekking dream destinations on all continents" was his interviewer as moderator, author, actor, talk show host and pop singer famous Alexander Klaus Stecher.

Missed a programme? Here you can again listen to a podcast.


[2011-12-15] New, well regarded photo book by Michael in the Bergverlag Rother, Oberhaching, appeared

A paradise is terra incognita for Explorer types. Thousands kilometres of uninhabited coastal areas. Cool landscape, vast, untouched, once. Mighty mountains, challenging huge, rough, terrific and in their impact. Thousand year old ice, constantly on the move, bizarre, bizarre, fantastic.

Not what Trekker dream to climb Virgin mountains, never touched walls to climb or to paddle on unvermessenen coast? Nowhere are so many unclimbed mountains as in the polar regions - waits on Alpine Garden of Eden.

The Canadians have to aphorism: what once "up there" (or "down"), is "arctic ask" - "who ask", eaten by great nature. He returns again and again.

Michael Vogeley, Terra Polaris - trekking-highlights in the Arctic and Antarctica, 304 pages, OSTEO. 300 photos + maps + elevation, leashes with dust jacket, ISBN 978-3-7633-7059-7, EUR 49,90. on request direct order - with dedication - send email to mail (at) Michael vogeley.de. (Lake so books ))


[2011-03-12] New, well regarded photo book by Michael in the Bergverlag Rother, Oberhaching, appeared

This book is the first of its kind. Never before presented such a wealth of polar trekking opportunities in all its facets. This book is to arouse and awaken creativity for unusual trekking possibilities in the top and bottom regions of the globe. "Ways" without Splodges, where no one thought for one and it hardly recipe books out there. From the North Pole, through Greenland, Baffin Iceland, Alaska, Iceland, Scandinavia - to the Antarctic continent, South Georgia and Patagonia and Tierra del Fuego. Who in this magical wide trekkt, returns again, forfeit the transparent clarity of light, the originality of nature and the solitude of the explored country.

It wait an astonishing variety of forms of trekking: hiking, kayaking, skiing, dog sledding trips, cross-country skiing, climbing... There are no limits to the imagination of the trekkers. Where in the world you find better trekking conditions?

The idea of a dark, icy desert often associated with high and low latitudes. But the desert lives. The species richness is unbelievable, there's even the densest collection of animals on Earth in Antarctica.

A paradise is terra incognita for Explorer types. Thousands kilometres of uninhabited coastal areas. Cool landscape, vast, untouched, once. Mighty mountains, challenging huge, rough, terrific and in their impact. Thousand year old ice, constantly on the move, bizarre, bizarre, fantastic.

Not what Trekker dream to climb Virgin mountains, never touched walls to climb or to paddle on unvermessenen coast? Nowhere are so many unclimbed mountains as in the polar regions - waits an Alpine Garden of Eden.

The Canadians have an aphorism: who was once "up there" (or "down"), is "arctic ask" - "bitten", eaten by great nature. He returns again and again.

Michael Vogeley, Terra Polaris - trekking-highlights in the Arctic and Antarctica, 304 pages, approx. 300 photos + maps + elevation, leashes with dust jacket, ISBN 978-3-7633-7059-7, EUR 49,90. direct order - on request with dedication - send an email to mail (at) Michael-vogeley.de. (see also books)


[2010-12-26] Summit - Mountaineer meeting of the DAV Summit Club in January 2011

Michael speaks on January 22 and 23 about trekking opportunities in the southern Cevennes and the mountaineering Centre of Scandinavia Jotunheimen in Norway. For more information, www.dav-summit-club.de .


[2010] Arctic Circle Trail

After a skiing accident in January with torn ligaments and surgery in his left knee Michael is in August/September fit again and on the Arctic circle in Greenland en route. Solo (and with good backpack) trekkt it about 175 km slope in the wilderness of the West Coast.


[2009] Adventure days in Glauchau Sachsenlandhallel

6th to 8th of March starts a slide - and film-festival of a special kind. With this world class people and founding fathers as "the great German adventurer":

  • Eight-thousanders pair Gerlinde Kaltenbrunner and Ralf Dujmovits
  • Extreme climber Thomas Huber ("Huberbuam")
  • Kayak legend Hans Memminger
  • "Sir Vival" Rüdiger Nehberg

And Michael with his picture and movie show: terra Polaris - the last adventure of this earth. Border experiences and landscapes from the Arctic to the Antarctic

From the call to Michael's presentation: "thrilling expedition reports and Declaration of love at high and low latitudes in one. Rousing, first-hand descriptions of experience, risky trips, unique photo documents and sensational filming in a lecture, which crackles with excitement. Cold adventure at the icy ends of the world. North Pole, Antarctica, Greenland, Svalbard, Patagonia, Tierra del Fuego, Baffin Iceland, Canada, Siberia... "Arctic wolf" Michael Vogeley reported by his daring undertakings."

For more information and reservations see www.grenzenlos-expeditionen.de


[2008] Das Sehnsuchtsbuch: Neuer Katalog und web-Auftritt des DAV Summit Club

Unter www.dav-summit-club.de kann der neue Katalog angefordert werden, oder es kann im Internet gestöbert werden. Es ist ein Sehnsuchtsbuch geworden! Michael ist u.a. mit folgenden Reisen vertreten:

  • Nordpol-Expedition
  • Cevennen – auf den Spuren von Robert Louis Stevenson oder durch den Nationalpark mit Eseln
  • Sensationelle Küsten in der Bretagne
  • Pilgern auf dem französischen Jakobsweg
  • Wildnistouren in Norwegen – Jotunheimen im Reich der Riesen

Und mit vielen Bildern.


[2008] Auf Trapperspuren durch Spitzbergen

Michael ist auf Langlaufski und mit Hundeschlitten im Mai durch die dann noch immer vereisten, einsamen Gebirge und an den wildreichen Küsten mit Huskygespannen unterwegs. Hinein in einen beginnenden Frühling und zu einer reichen Tierwelt: Walrosse, Füchse, Robben, Rentiere – und Eisbären. Durch das eisige Svalbard, in dem früher Fallensteller und Trapper unterwegs waren. Hier schrieb Christiane Ritter in den 30er Jahren ihr berühmtes Buch „Eine Frau erlebt die Polarnacht“. Tageslicht auf etwa 78 Grad Nord fast rund um die Uhr.


[2008] Nordpol wieder machbar

Nach Schwierigkeiten mit der Anreise via Sibirien wird die Expedition im April von Michael jetzt via Spitzbergen geleitet. Inklusive eines umfangreichen Trainings in Spitzbergen kostet die 19-Tage-Expedition zum Endpunkt inflationsverdächtige EUR 26.480. Die hohen Flugkosten und die sorgfältige Vorbereitung auf die anspruchsvolle Expedition sind die Erklärung. Das Erlebnis ist gewaltig, die Chancen, den magischen Punkt zu erreichen, realistisch hoch.


[2008] Wandern auf den Pfaden der Zöllner in der Bretagne

Von Ingrid und Michael neu entwickelt: Ab Juni führt Michael fantastisch schöne Wanderungen an den Weltwundern der Côte de Granit Rose und den Steilküsten der Halbinsel Camaret. Aus dem 1.300 km langen Naturspektakel des „Le Sentier des Douaniers“ wurden die schönsten Teilstücke zu einer Genusstour im doppelten Sinne des Wortes entwickelt.


[2008] Die Wüsten der VAR

Michael und Ingrid erkundeten im Januar und Februar Trekkingmöglichkeiten in den einsamen Fels- und perfekten Sandwüsten von Dubai, Abu Dhabi, Tiva und Oman. Eine einsame und fantastische Naturwelt.


[2007] Nature Teaming im Konferenzraum und der Arktis

Moderiert durch Team Coach Wolf Lamers referierte Michael im November vor Führungskräften eines deutschen Automobilkonzerns über „Warum Abenteuer so wichtig sind“. Die Trainingseffekte am Beispiel einer Nordpol-Expedition sorgten für Kühle im beheizten Saal …

Bei einer ähnlichen Veranstaltung im März in Nordfinnland über dem Polarkreis war die Atmosphäre besonders passend: Auf einem gefrorenen See um Mitternacht vor 130 Gästen eines deutschen Elektrokonzerns über weiße Themen und deren Auswirkungen auf das Teamverhalten zu referieren ist Nature Teaming in Perfektion.


[2007] Kempten, inzwischen eine Institution

Auf dem renommierten Bergsteigertreffen vom 2. bis 4. November war wieder einmal „die Hölle los“ oder besser der Himmel zuhause. Erstklassige und namhafte Referenten faszinierten mit weltweiten Themen. Michael brachte die eisige Welt des Nordpol in Bild und Ton nahe, stellte ungewöhnliche Trekkingziele in seiner Wahlheimat Frankreich vor und referierte in einem Bildfeuerwerk über die warmen Inseln über dem Polarkreis, die Lofoten im Eismeer. 50 Jahre DAV Summit Club forderte Besonderes heraus.


[2007] Patagonien: Inlandeisexpedition – Entdecker gesucht

Reinhold Messner hat die Tour letzten November erstmals für den DAV Summit Club geführt. Im Dezember 2007 leitet Michael diese anspruchsvolle Ski-Expedition über das Nördliche Patagonische Inlandeis. Ein Unternehmen, das bisher nur ein halb Dutzend Mal geschafft wurde. Durch Urwald und Spaltengewirr – und die berüchtigten patagonischen Stürme.


[2007] Auf dem Polarkreis unterwegs in Grönland

Michael führt zum 50jährigen Jubiläum der Gründung des DAV Summit Club im Sommer ein Sonder-Trekking an der Westküste Grönlands auf dem Arctic Circle Trail unter der Mitternachtssonne. Gewichtige Rucksäcke durch die beeindruckende Wildnis über zehn Tage zu tragen ist Voraussetzung. Wer sich in grandioser Natur schinden mag…


[2006] DAV Summit Club: Trekkertreffen in Kempten

Michael stellt zur Katalogtaufe beim Trekkertreffen am 4.11. in einem Vortrag die neue, sehr schwierige Expedition zum Magnetischen Nordpol 2008 im Treibeis nördlich der legendären Nordwest-Passage vor. Das herausfordernde Unternehmen ist eine Tour „für die Besten“. Mit dabei Sjur Mördre, Weltklassemann in Sachen Eis.

Weitere Referate: Unbekanntes Südfrankreich (4.11., Cevennen und Corbières), 5.11. Lofoten und Spitzbergen, plus Tasmanien, die Abenteuerinsel Australiens.


[2006] Allein über die Pyrenäen: Vom Atlantischen Ozean zum Mittelmeer

Michael war von Ende Juni bis zu seinem Geburtstag im August auf der Haute Randonée Pyrénéenne HRP unterwegs. Ca. 500 km Luftlinie, in der Realität so um 700 km und 90.000 Höhenmeter im Auf- und Abstieg, in 43 Tagen. Es war eine überraschend anspruchsvolle, oft hochalpine Tour. Start in Hendaye am Atlantik bis nach Banyuls am Mittelmeer.

„Die Pyrenäen sind ein vielseitiges Kleinod mit fünf Sternen. Sanft und wild. Touristisch oder weltenfern. Exotisch, malerisch, bunt, alpin.“ (Michael)


[2006] Auf den Spuren der geheimnisvollen Katharer mit einem TV-Team

Vom 22.09. bis 01.10. führte Michael eine Gruppe des DAV Summit Club erstmals in die südfranzösischen Corbièren und die Pyrenäen. Eine historisch und landschaftlich sehr spannende Tour. Die kühnen Katharerburgen und –wege sind im deutschsprachigen Raum fast unbekannt. Es entstand ein 28-Minuten-Film für die Sendung „Fernweh“ des Bayerischen Fernsehen, die erfahrungsgemäß in mehreren 3. Programmen der ARD ausgestrahlt wird.


[2006] boot

Auf der weltgrößten Bootsmesse vom 21. bis 29 Januar in Düsseldorf hielt Michael in Halle 11 in der „Wassersport mobil“ Vorträge und zeigte Fernsehfilme über einige seiner weltweiten Paddelabenteuer: Magellanstraße, Sahara (!), Grönland.

wdr/ARD: Life talk in der Sendung boot’06 am Sonntag, 22. Januar, 20.15 Uhr, über einige von Michael’s Kanu-Expeditionen.


[2005] Südfrankreich-Highlights

Die selten schönen Wandertouren „Edelsteine der Provence“ und „Auf den Spuren der Katharer“ wurden in Zusammenarbeit mit dem DAV Summit Clubentwickelt. Näheres siehe ab Januar unter www.dav-summit-club.de (Europa, Frankreich).


[2005] Auf den Spuren von R.L. Stevenson

Führung für den DAV Summit Club in einem der schönsten und einsamsten Gebirge Südeuropas. Ein Film über diese Tour ist im Bayerischen Fernsehen am Sonntag, 30. Oktober, in der renommierten Sendung „Fernweh“, 17.05 Uhr, zu sehen. Wiederholungen in arte.


[2005] Führungs- und Vortragsreise auf der MS Bremen

Auf Einladung von Hapag Lloyd haben Ingrid und Michael während einer Kreuzfahrt (diverse Kanareninseln, Madeira, Marokko, Gibraltar, Malaga) im Mai über ihre weltweiten Reisen referiert. Michael führte. Mit Diashows wie „Die letzten Abenteuer dieser Erde“, „South Georgia/Antarktis – Auf den Spuren von Sir Ernest Shackleton“ haben sie ihre Faszination des etwas anderen Reisens vermittelt.


[2005] Gefrorene Zeit

ZDF: Sendung am 19.04. über Grönland, „Gefrorene Zeit“, die unter Michaels Beratung und Begleitung entstand (Wiederholungen in arte und ZDF.Doku-Kanal).


[2005] Australien/Tasmanien – Der letzte Kontinent

Bushwalks für Hartgesottene. Eine Erkundungsreise im März auf die fantastische Trekking- und Bergsteigerinsel Tasmanien brachte unglaublich schöne Möglichkeiten für Naturliebhaber. Der Erdteil war Michael’s letzter, noch nicht erkundeter Kontinent.

Drei Programme wurden entwickelt: Siehe www.dav-summit-club.de (Trekking weltweit, Australien).


[2005] Motivationsvortrag

Am 6. April für die Führungsmannschaft der Fa. Tyczka in Tegernsee.


[2005] C-B-R München/100 Jahre Faltboot

Zehn Vorträge: Michael hält täglich vom 19. – 23. Februar auf der Erfolgsmesse Caravan-Boot-Reisen auf dem Münchner Messegelände in Halle A5 Vorträge: In der Kanu-Welt, 14.30 Uhr, über die Erstbefahrung der Magellanstraße im Kajak zum Anlass des 100. Jubiläum des Faltboots; in der Outdoor-Welt, 15.30 Uhr, über ein Eseltrekking in den Cevennen.


[2005] DAV Summit Club, Trekkertreffen auf Mallorca

Schön waren die Führungstouren während der beginnenden Mandelblüte und sehr gut besucht drei Vorträge (Grönland, Eseltrekking Cevennen, Rentierwanderung in der Laponia World Heritage, Lappland) für den DAV Summit Club während eines besonderen event auf Mallorca. Das Wetter, die Verhältnisse und die Stimmung waren optimal.


[2004] Geo

Michael hat am GEO Spezial „Berge der Welt“ mitgearbeitet. Erscheinungstermin Anfang Dezember. Ein besonderer Aufsatz gilt dem Denali in Alaska, einem der Seven Summits.


[2004] Vortrag

„Die letzten Abenteuer dieser Erde“ im AUDI-Zentrum Landshut am 19. Oktober.


[2004] Gefrorene Zeit

Arte sendet den im letzten Jahr bei schwierigen Dreharbeiten durch Beratung und Begleitung von Michael mit einem ZDF-Team entstandenen 45-Minuten-Film am 15. November, 19.00 Uhr. Wiederholung am 22. November, 14.00 Uhr.


[2004] Rentiertrekking in Schwedisch-Lappland

Michael war zur Erkundung einer außergewöhnlichen Tour für den DAV Summit Club 200 km nördlich des Polarkreises unterwegs. Das Ergebnis ist ein spektakuläres Angebot. In der neuen Laponia World Heritage Area, geschützt durch die UNESCO, mit Zentrum Sarek-Nationalpark, wurde ein „Edelsteintrekking“ entwickelt. „Natures Best“ schwärmt Swedisch Ecotourism über das Trekking mit den „ungewöhnlichsten Tragtieren der Welt“.


[2004] Mit einem Esel über die Cevennen

So lautet der Titel eines spannenden Buches von Robert Louis Stevenson. Man kennt den Autor. „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“, „Die Schatzinsel“… Der Reiseschriftsteller streifte 1878 durch eine der schönsten und einsamsten Gebirgslandschaften Südeuropas und schrieb darüberein launiges Buch. Michael hat diese originelle „Expedition“ ausgearbeitet und wird die Reisen leiten. Trittsichere Esel tragen das Gepäck auf diesem außergewöhnlichen Trekking über mehr als 240 km.

Zum Artikel über diese Reise


[2004] Outdoor Academy Sweden

Michael folgt einer Einladung ins wohlbekannte Lappland. Bei kühlen Sturmbiwaks, Eisklettern, schneetreibenden Langlauftouren, launigen Schneeschuhtrips und Samen-Besuchen war das kühle, nur saisonal bestehende und weltberühmte Eishotel ein Fotomotiv ersten Ranges. Künstler aus aller Welt verwirklichen sich für kurze Zeit in diesem ungewöhnlichen Projekt.


[2003] ZDF-Projekt „Gefrorene Zeit“

Michael berät und begleitet ein ZDF-Filmteam von September bis Oktober in Grönland. Das spannende Thema heißt „Gefrorene Zeit“. Neben spektakulären Aufnahmen in den gigantischen Gletschern der Diskobucht ist die Begleitung einer grönländischen Jäger-Familie an der fast menschenleeren Ostküste vom Sommer in den Winter hinein Leitfaden.

Infos zu den Themen: Herausforderung Grönland, Baffin, Tunu, Inlandsis, S.O.S. Eisberg


[2003] Nature-Teaming

Die Kooperation mit den Trainern Kristin und Wolf Lamers ist perfekt, die Kombination fast einmalig: Teamtraining und Incentive mit den Profis und Michael, dem „Manager on the Rocks“. In DIE WELT kann man noch mehr nachlesen.

Links: www.welt.de und www.nature-teaming.de


[2003] Eine Artikel- und Bildliste ist abrufbereit

Ab sofort ist eine Artikel- und Bildliste von Ingrid und Michael per eMail abrufbar). Die Informationen, Artikel, Aufsätze, Geschichten und das exzellente Bildmaterial aus sechs Kontinenten kann kostenfrei bestellt werden. Zu jedem angeforderten Thema werden Musterfotos mit versandt.


[2003] Dokumentarfilm „Trekking in der Diskobucht an der Westküste Grönlands“

Bayerisches Fernsehen. Film von Christoph Schuster über ein Trekking in der fantastischen Disko-Bucht an der Westküste Grönlands, 200 km nördlich des Polarkreis. Die Teilnehmer unter Leitung von Michael Vogeley erlebten in 10 Tagen 240 Sonnenstunden in einem der „sieben Weltwunder der Natur“. Wunderschöne Bilder. Wiederholung.


[2002] Dia-Vortrag: „Terra polaris incocnita“

Während der Outdoor-Tage in Erlangen für die Sportartikelfirma Eisert in bewährter Kooperation mit Salewa.


[2002] Rentier- und Hundeschlittentrip in Lappland für CAPITAL

Michael führt eine Hunde- und Rentierschlittentour im finnischen Lappland für das Wirtschaftsmagazin für abenteuer-orientierte Leser.


[2002] Dia-Vortragsreihe (auch mit Filmen)

Während des renommierten Trekkertreffen des DAV Summit Club mit 3000 Teilnehmern im Kongresszentrum von Berchtesgaden:

  • Terra polaris – Nordpol, Südpol, Grönland, Spitzbergen (Michael Vogeley)
  • Die Lofoten – Inselberge über dem Polarkreis (Ingrid Ferschoth-Vogeley)
  • Grönlands Diskobucht – eines der sieben Weltwunder der Natur (Michael Vogeley)
  • Antarktis – Auf den Spuren von Sir Ernest Shackleton durch South Georgia Island (Ingrid Ferschoth-Vogeley und Michael Vogeley)

[2002] Dokumentarfilm: Trekking in der Diskobucht an der Westküste Grönlands

06. Januar: Bayerisches Fernsehen, 17.00 – 17.30 Uhr. Film von Christoph Schuster über ein Trekking in der bizarre Disko-Bucht an der Westküste Grönlands, 200 km nördliche des Polarkreis. Die Teilnehmer unter Leitung von Michael Vogeley erlebten in 10 Tagen 240 Sonnenstunden in einem der „sieben Weltwunder der Natur“. Fantastische Aufnahmen sind garantiert.


[2002] Interview: Michael Vogeley und Reinhold Messner über South Georgia

01. Januar: Radio Bayern2, 9.30 bis 9.55 Uhr. Interview mit Michael Vogeley und Reinhold Messner über South Georgia/Antarktis und den härtesten aller Polarforscher, Sir Ernest Shackleton, im Rahmen einer mehrteiligen Antarktis-Sendereihe. Spannende Frage: Wer hört sich so etwas nach einem durchzechten Jahreswechsel zu so früher Stunde an?

Zum Artikel über diese Expedition


[2002] Südpol aus eigener Kraft – die längste Skitour des Globus

Michael ist in den Startlöchern für eine zweieinhalbmonatige Skiexpedition: Von Hercules Inlet an der Küste bis zum Endpunkt auf 90. Grad Süd zur Amundsen-Scott-Base: 1.200 km mit Ski und selbst-gezogenen, gewichtigen Pulkas. Potente Interessenten dieser DAV Summit Club-Expedition, die das Reisevertragsrecht nicht in der Pulka haben und die mit dem zweifelhaften Attribut belegte „teuerste Skitour der Erde“ können sich mit einem Tourenbericht bewerben. Wer 10 Wochen Zeit hat, ein außergewöhnlich erfahrener Bergsteiger ist und mehr als Euro 59.000 aufbringen kann meldet sich unter www.michael-vogeley.de und www.dav-summit-club.de.


[2001] Mit dem Bayerischen Fernsehen in Grönland

Ein Filmteam des Bayerischen Fernsehen begleitet Michael in den schönsten Teil Grönlands, der Disko-Bucht, auf einem Trekking im Anblick der höchsten Eisberge der Welt.

Artikel über diese Expedition: Tunu und Inlandsis


[2001] Mitglied in der Vereinigung Deutscher Reisejournalisten

„Der illustre Kreis macht mich stolz und wird mich befruchten“. Michael wird in den renommierten Kreis Vereinigung Deutscher Reisejournalisten VDRJ aufgenommen. Er ist auch Mitglied im Deutschen Journalistenverband/ Bayerischer Journalistenverband und European Travel Press.

Bildergalerie


[2001] Seekajaktour im Atoll Yap

Michael und Ingrid paddeln im exotischen Atoll Yap und erkundeten dort Seekajakmöglichkeiten. Ein besonderes Erlebnis – und ein ungewöhnliches Reiseziel – fanden sie auf den „Outer Islands“, der Yap Proper vorgelagerten Atolle. Mit Eingeborenen segelten sie mit archaischen Auslegerbooten durch die Inselwelt der Tropen. Ein besonderes Erlebnis waren die großen Mantas, die sich mit der Tiden zu ihren „Cleaning Stations“ treiben lassen. Putzerfische befreien sie dort von Parasiten. Exotisch: Vor dem Yap National Day probten die Einwohner der Dörfer ihre traditionellen Tänze. Farbig waren die Sitztänze der barbusigen Frauen.


[2001] CAPITAL-Leserreise Palau

Michael leitet eine Team-Reise für das Wirtschaftsmagazin CAPITAL nach Palau in die mikronesische Inselwelt: Paddeln mit Auslegerkanus durch die wilde Welt der Rock Islands, Urwald-Trekking und Begegnungen mit den touristisch kaum besuchten Bewohnern der Insel Babeldaob standen in der fantastischen Inselwelt der Tropen im Vordergrund: Zu Haien, Schildkröten, Unterwasserwracks aus dem 2. Weltkrieg und einer unwirklich vielfältige Unterwasserwelt vor Traumstränden.

Zum Artikel über diese Expedition


[2001] DAV Summit Club Trekkertreffen Berchtesgaden

Mit herausragendem Erfolg fand das Trekkertreffen des DAV Summit Club in Berchtesgaden statt. Michael und Ingrid hielten 8 Diavorträge über Grönland-Expeditionen, -trekkings und -Hundeschlittentouren, über South Georgia Island/Antarktis auf der Suche nach Shackletons verwehten Spuren und Bergsteigen auf den Lofoten. Etwa 800 Zuschauer waren begeistert. Michael konnte Sir Chris Bonington interviewen, die lebende britische Bergsteigerlegende (Annapurna-Südwand, Ogre-Drama, Grönland-Erstbesteigungen…). Das Resultat: Der aggressive Aufsatz New Playground of the World – Liegt in den Polargebieten die Zukunft des Bergsteigens? im Alpenvereinsjahrbuch 2002.


[2000] Michaels 2. Grönland-Durchquerung

In einem Monat rumpelte das Team mit Langlaufski und Hundeschlitten 600 km von der West- zur Ostküste. Michael führte eine 5-köpfige Gruppe von Kangerlussuaq nach Isertoq. Und er verfluchte seinen Leithund Sigurd, der manchmal partout nicht das tun wollte, was er wollte.

Zum Artikel über diese Expedition


[2000] South Georgia-Expedition „fröhlich gescheitert“

Michael startete mit einer Gruppe des DAV Summit Club in die Antarktis. Das Ziel: Den Spuren des härtesten Polarforscher, dem Briten Shackleton, zu folgen und die Durchquerung der vergletscherten Insel South Georgia nach zu vollziehen. „Shack“ hatte 1916 nach einer erfolglosen Antarktis-Expedition die Insel South Georgia in einem winzigen Rettungsboot über den stürmischsten Ozean der Erde erreicht. Die Überquerung der vergletscherten Insel zur bewohnten Walfangstation in der Stromness Bay ist eines der großen Fanale menschlichen Überlebenswillens. Die DAV Summit-Gruppe wollte mit Michael und dem Kanadier Dave Hahn (er fand am Everest mit Conrad Anker die Leiche Mallorys) exakt den Spuren Shackletons folgen. Nachts um 3 Uhr, saßen die Bergsteiger mit ihrer Ausrüstung in den Schlauchbooten, um vom ankernden Schiff in der wilden Kong Haakon Bay am originalen Startpunkt Shackletons angelandet zu werden. „Williwaws“ nennt man orkanartige Böen, die in antarktischen Regionen aus heiterem Himmel mit Orkanstärke und Schnellzuggeschwindigkeit von den Bergen fallen und die See zu Kochen bringen. Vogeley: „Als Bergsteiger ist es unrühmlich zu ersaufen.“ Das Schiff musste sich im Toben der Elemente aus der gefährlichen Bucht mit unreinen und unvermessenen Gewässern in den offenen Ozean retten. Damit gab es keine Chance, die Originalroute Shackletons nach zu vollziehen. Die Meinung des „fröhlich gescheiterten“ Teams: „Wir waren erfolgreich, weil wir zurückkehrten.“ Bergsteiger zu sein bedeutet, sich einem Spiel auszusetzen, was auch verloren werden kann. Und: „Das Können ist des Dürfens Maß“ (Purtscheller). Keiner hätte sich zugetraut, mit Ski und 20-Kilo-Rucksack bei Achtmeterwellen an Land zu schwimmen und dann die Ski anzuschnallen. Michael: „Die Natur war stärker – so etwas gibt es noch in unserer übertechnisierten Welt. Das ist gut!“ Shackletons Bergtour ist heute keine übermenschliche Leistung mehr, aber historisch von großem Interesse. Sie wurde inzwischen von Reinhold Messner (er brach sich dabei einen Fuß), Conrad Anker, und auch Arved Fuchs wiederholt. Ein IMAX-Film ist angelaufen. Hollywood-Regisseur Petersen („Das Boot“) soll einen Film über die Shackleton-Expedition planen. „Fröhlich gescheitert“ bedeutete für die Gruppe die Freiheit, die unglaubliche Insel, ein Gebirge im Meer, anders zu erkunden. Auf Skitouren und Trekkings. Aber auch durch die Begegnung mit einer schier unglaublichen Vielfalt antarktischer Fauna: Hunderttausende von Pinguinen, aggressive Pelzrobben, vieltonnenschwere Elefantenrobben, Albatrosse… Ein polarer Garten Eden. Diese Insel zu erleben – als Bergsteiger und als Naturfreund – machte es leicht, „fröhlich“ zu scheitern.

Zum Artikel über die Shackleton-Expedition


Salewa Meindl Goretex Klepper Faltboote Travellunch DAV Summit Club Silvretta